Generalsekretariat des Europäischen Parlaments, Luxemburg

Neubau und Umbau Konrad-Adenauer-Komplex

Das Generalsekretariat der EU befindet sich seit über 50 Jahren in Luxemburg-Stadt. Etwa 3.000 Mitarbeiter sind in verschiedenen Dienststellen auf Kirchberg und an anderen Orten tätig. Die Büros werden bisher vor allem vom EU-Parlament gemietet. Dies soll sich nun ändern. Die Neuordnung und Neubebauung der bestehenden fragmentarischen Situation erzeugt eine städtebaulich klare und repräsentative Konfiguration. Nach außen formulieren eine sechsgeschossige Bebauung und das 18-geschossige Hochhaus das neue Quartier. Im Inneren entsteht eine differenzierte Struktur verwobener Baukörper und Freiflächen. Den Auftakt bildet der „Place du Parlament” mit dem neuen Plenarsaal des Europäischen Parlaments.

Schneider wurde vom Bauherrn, dem Europäischen Parlament, mit der Errichtung aller Metall- und Holzfassaden des Büro- und Tagungskomplexes , die höchsten Ansprüchen an Energieeffizienz genügen werden,  mit einer Nutzfläche von fast 300000 m², beauftragt. Die Leistungen werden bis ins Jahr 2019 erbracht. Die Doppelfassaden bieten guten Schall- und Sonnenschutz mit Lichtumlenkung sowie der Möglichkeit natürlicher Lüftung.