Photonikzentrum

Berlin

Photonikzentrum

Berlin

Auftraggeber:WISTA-Management GmbH, Berlin

Architekt:Sauerbruch Hutton, Berlin

Fassadenfläche: 7800 m²

Fertigstellung: 1998

Ausführungsart: Aluminium

Projektdaten

Mehr Informationen

Schneider realisierte gemeinsam mit dem Architekturbüro Sauerbruch Hutton ein natürlich klimatisiertes Gebäude, das höchsten ästhetischen und funktionellen Ansprüchen gerecht wird.

Die Fassade des Laborbaus ist zweischalig aufgebaut. Die äußere Schale inklusive der oberen Abdeckung des Luftzwischenraumes besteht aus einer Aluminium-Sonderkonstruktion in Pfosten-Riegel Bauweise.

Die Primärfassade besteht aus Aluminium-Vertikalschiebefenstern, die mit einer Isolierverglasung ausgestattet wurden. Der Sonnenschutz befindet sich zwischen Primär- und Sekundärfassade um die Witterungsbelastungen der farbigen Raffstore zu reduzieren.

Zurück zur Übersicht