LVM5

Münster

© HPP Architekten; Foto Sigurd Steinprinz

LVM5

Münster

© HPP Architekten; Foto Sigurd Steinprinz

Auftraggeber:LVM-Versicherung, Münster

Architekt:HPP Hentrich–Petschnigg & Partner, Düsseldorf

Fassadenfläche: 3800 m²

Fertigstellung: 2013

Ausführungsart:Holz-Fenster

Projektdaten

Mehr Informationen

Mit dem LVM 5 erweitert die LVM Versicherung ihren Stammsitz am Kolde-Ring in Münster um ein weiteres Gebäude.

Der „Kristall“, wie der transparente Neubau aufgrund seiner ungewöhnlichen Kubatur  auch genannt wird, wurde im April 2013 bereits über den Einsatz einer Brücke an das LVM-Hochhaus angeschlossen. Der aufrecht stehende Turm mit geneigten Fassadenflächen und einem dreigeschossigen Basisgebäude umfasst 19.800 Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Das Konzeptdesign für das 18-geschossige Hochhaus mit dreigeschossigem Basisgebäude stammt von Prof. Duk-Kyu Ryang.

Bereits in der Planungsphase wurde das Projekt für die besonders ökologische Bauweise von der deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen mit einem Gold-Zertifikat ausgezeichnet.

Die Fassade des Hochhauses wurde als Doppelfassade ausgeführt. Schneider zeigte sich hierbei für die komplette Primärfassade aus Holz verantwortlich.

Zurück zur Übersicht