ROMED KLINIKUM – Fassadenmontage Dachlaterne

Fassadenmontage Dachlaterne

Oktober 2019

Fassadenmontage mit Alpenpanorama. Den höchsten Punkt des Neubaus markiert eine aufgesetzte sogenannten „Dachlaterne“ auf Ebene 5. Hier und auf der Ebene 4 darunter, wo sich später auch eine große Dachterrasse befinden wird, verbauen wir gerade noch eine weitere großflächige Pfosten-Riegel-Fassade aus Aluminium. Von hier aus hat man einen traumhaften Blick auf die bayrischen Alpen, die sich nun auch in den frisch montierten großzügigen Glasflächen spiegeln. Um die Glasscheiben sicher unterhalb des Dachvorsprungs montieren zu können, wird eine Kontertraverse eingesetzt, deren Gegengewicht das Gewicht der schweren Scheibe ausbalancieren kann. Nach der Verglasung der Pfosten-Riegel-Fassade wird dann außen noch der Sonnenschutz als Raffstore angebracht. Hier oben wird später vor allem die Mitarbeiter-Cafeteria mit Dachterrasse zu finden sein.

Außerdem wurde zwischenzeitlich auch die Pfosten-Riegel-Fassade am Treppenhaus an der Südseite montiert. Dieses ist gleichzeitig der Gebäudeanschluss an das im Südosten anschließende Haus 4. Auf der Rückseite des Treppenhauses in Richtung Innenhof ging es inzwischen auch schon mit der Montage der hinterlüfteten Fassade aus Faserzementplatten in Anthrazit seidenmatt los.

RoMed Klinik - Montage PR Fassade Kontertraverse
RoMed Klinik - PR Fassade Dachterrasse West
RoMed Klinik - PR Fassade Dachterrasse Süd

PROJEKT IM VERLAUF

PROJEKT IM VERLAUF