TUM CiO München – Status Fassade “dicht”

Status Fassade "dicht"

Juli 2019

Fassade hat den Status “dicht” erreicht. Innerhalb der letzten Monate hat sich auf der Baustelle im Münchner Olympiapark einiges getan. Nach rund einem Jahr Bau- und Planungsphase steht jetzt die komplette Pfosten-Riegel-Fassade aus Holz, Aluminium und Stahl an sämtlichen Gebäudeseiten des 2. Bauabschnitts, ebenso wie die Fensterelementfassade aus Holz. Die Fassade hat somit also den Status „dicht“ erreicht, sprich der gesamte Rohbau des Gebäudes ist nun durch Fenster und Fassaden abgeschlossen und damit wetterfest. Dabei sticht besonders die rund 150 m lange Glasfassade im Obergeschoss unter dem 18 m herausragenden Vordach an der Westseite hervor. Diese wurde an der rechten Seite von außen von der Rampe aus mit einem Spider-Kran und links mit einem Manipulator montiert.

Eine weitere Besonderheit an der Fassade des Gebäudekomplexes sind die 8 m langen vertikalen Holzlamellen vor der Holzfensterfassade, die an den Gebäudeseiten in Richtung zukünftiger Innenhöfe montiert werden. Hier wurde zwischenzeitlich mit der Montage auf der Westseite des Südostflügels begonnen.

Neben der Montage der weiteren Holzlamellen geht es als nächstes an die Montage der äußeren Verkleidung der oberen Bereiche am Gebäudekomplex: der 3.000 m² vertikalen Fichtenholzverschalung rund um das gesamte Gebäude des 2. Bauabschnitts.

PROJEKT IM VERLAUF

PROJEKT IM VERLAUF