Konrad-Adenauer-Komplex – Luxemburg

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Konrad-Adenauer-Komplex

LUXEMBURG

Eine umlaufende Glasfassade gruppiert Altbestand und Neubauten des Generalsekretariats des Europaparlaments in Luxemburg zu einer geschlossenen Einheit ohne Höhenunterschiede. Schneider war mit einem außergewöhnlich umfassenden Leistungspaket aus Fassadenbau, Dächern, Türen, Befahranlagen und Photovoltaik an Bord.

BREEAM-Zertifizierung für das „Near Zero Energy“ Ensemble. Mit dem Spatenstich für den Neubau und die Erweiterung des Europäischen Parlaments im Jahr 2013 begann in Luxemburg-Kirchberg eines der ambitioniertesten Bauprojekte der Europäischen Union. Nach der Renovierung wird der bestehende Gebäudekomplex aus acht Gebäuden zusammen mit den Neubauten 3.000 Mitarbeitern auf 250.000 m² Platz bieten. Die energetische Gesamtkonzeption soll innerhalb von 20 Jahren Betriebskosten in 3-stelliger Millionenhöhe sparen. Unter anderem wurden Bewegungsmelder für die Beleuchtung, mehr als 8.700 m² Photovoltaik-Anlage, Solarkollektoren für die Warmwassergewinnung, Wärmerückgewinnung, Geothermalenergie zum Heizen und Kühlen, und viele weitere Effizienzmaßnahmen eingeplant.

Fassadenbau punktet mit Energieeffizienz. Auf rund 79.000 m² Fassadenfläche war das geballte Fassaden-Knowhow von Schneider gefragt. Denn auch die Gebäudehüllen sind natürlich mit Doppelfassaden, Wärmedämmverbundsystem und Dreifach-Isolierverglasung auf größtmögliche Energieeffizienz getrimmt. Auch Komfort und Ästhetik kommen nicht zu kurz. Dank Double Skin sind die Fassaden schallgeschützt, Sonnenschutz mit Lichtumlenkung und natürliche Lüftung tun ein Übriges für das Wohlbefinden der Gebäudenutzer. Farbige Gläser in 20 unterschiedlichen Rot-, Orange-, Gelb-, Grün- und Blautönen sorgen für abwechslungsreiche Akzente an der Glasfassade.

PROJEKTDATEN

BAUHERR

Société Immobilière Bâtiment Konrad Adenauer
du Parlement Européen

ARCHITEKT

Tetra Kayser Associes SA, Art & Build SA, und Studio Valle Progettazioni,
Heinle Wischer und Partner, Stuttgart

LEISTUNGSZENTRUM

2014 - 2020

FASSADENFLÄCHE

79.200 m²

AUSFÜHRUNGSART

Bürokomplex: Holz-Aluminium-Pfosten-Riegel-Fassaden, Aluminium-Elementfassaden, Glaslamellen, Kaltfassaden mit farbiger Verglasung
Turm: Holz- und Aluminium-Pfosten-Riegel-Fassade, Doppelfassade, WDVS-Fassade; Pfosten-Riegel-Stahl-Fassade, Galeriedach mit brandschutzbeschichteter Stahltragwerk- und Aluminium-Pfosten-Riegel-Aufsatzkonstruktion, Brücken mit Aluminium-Pfosten-Riegel-Fassaden und Untersichtsverkleidung, Flugdach mit Photovoltaik, Befahranlage mit Schienensystem;
Türen: Karusselldrehtüren, Automatische Schiebetüren, Alu- und Stahl-Brandschutztüren, Türen mit Fluchttürfunktion

WEITERE PROJEKTE