Ravensbourne University – London

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Ravensbourne University

LONDON

Höhere Mathematik: 28.000 Blechpaneele ergeben eine abstrakte, aperiodische Kachelung, die von Schneider gefertigt, auf 2.550 Fassadenelementen zusammengesetzt und an Ort und Stelle als Vorhangfassade montiert wurde.  

Eindrucksvoller Monolith mit geometrischer Vorhangfassade. 2010 zog die Ravensbourne University auf die Greenwich Peninsula, Londons neuer Kultur- und Design-Hotspot direkt neben die O2-Arena. Wie es sich für eine Hochschule für digitale Medien und Design gehört, ist der 6-geschossige Neubau alles andere als gewöhnlich. Das tragende Außenskelett ermöglicht einen offenen Ort, an dem die Teams aus verschiedenen Disziplinen wie Mode, Grafikdesign, Musikproduktion, Animation, Architektur sowie Film und Fernsehen flexibel zusammenarbeiten können. Auch die Vorhangfassade aus Blechpaneelen ist ein kreatives und technologisches Meisterwerk.

Eine Hommage an Kunst und Kunsthandwerk. Nur unregelmäßig angeordnete, runde Fenster unterbrechen das mosaikartige Muster der Vorhangfassade, die das Gebäude wie eine Tarnkappe umgibt. Trotz der Anleihen an die florale Ornamentik der Gotik ist das Erscheinungsbild modern und abstrakt. Drei verschiedene Fensterdurchmesser in Kombination mit 6 verschiedenen Formen für die Blechpaneele ergeben eine Vielzahl unterschiedlicher Fensterarten mit Durchmessern von 1.164 bis 3.305 mm. Insgesamt finden sich an der Vorhangfassade 28.000 in Champagner, Dunkelbraun und Silber eloxierte Aluminiumkoffer. Exakt den Zeichnungen des Architekten folgend, haben wir sie auf Trägerplatten montiert und zu 2.550 Fassadenelementen zusammengesetzt. Aufgrund der versetzt angeordneten Rundfenster hatten die Fassadenelemente die Form von Parallelogrammen und so musste das Equipment für die Montage speziell angefertigt werden.

PROJEKTDATEN

BAUHERR

Ravensbourne College and Meridian Delta

ARCHITEKT

Foreign Office Architects, London

AUFTRAGGEBER

Bovis Lend Lease

LEISTUNGSZENTRUM

2009 - 2010

FASSADENFLÄCHE

7.000 m²

AUSFÜHRUNGSART

Elementierte Aluminiumfassade mit integrierten Rundfenstern, Vorhangfassade aus farbeloxierten Blechkassetten.